Reise Nr. 2205-TOSK
Termin: Fr. 06.05. - So. 15.05.2022 (10 Tage)
 

Tourverlauf:

Tag 1: Anreise nach Weil am Rhein (aus dem Ruhrgebiet ca. 580km)
Individuelle Anreise (nach Absprache ggf. in Gruppen) zum Start-Hotel zur ersten Übernachtung (dieses Hotel wird auch unser Abschlusshotel sein, sodass eine Anreise z.B. mit Motorradanhänger möglich ist).
Begrüßung, Abendessen und Übernachtung in Weil am Rhein

Tag 2: Durch die Schweiz in die Lombardei Nähe Milano (ca. 320 km)
Von unserem Starthotel in Weil am Rhein fahren wir durch die optisch wunderschöne Schweiz und bei guter Wetterlage werden wir statt des Gotthard-Tunnels den Gotthard-Pass erklimmen. Weiter in südlicher Richtung zu unserem 4**** Zwischenhotel oberhalb von Mailand. 
Übernachtung und Abendessen in Lomazzo. 

Tag 3: Durch die Lombardei und Emilia-Romagna in die Toskana (ca. 376 km)
Vorbei an Mailand geht es heute sehr bald in den Nationalpark Ligurischer Apennin. Kleinste Bergstraßen über zahlreiche Pässe (Passo del Mercatello, Passo del Tomarlo (1482 m) Passo del Chiodo (1457 m), Passo della Tabella (1278 m) Passo Cento Croci (1055 m) stehen auf dem Programm und lassen die Anreise in die Toskana kurzweilig erscheinen. Wir nähern uns immer mehr der Versiliaküste wo wir am späten Nachmittag unser Basishotel erreichen, welches nur 350m vom Strand und der Flanier-Promenade der Riviera entfernt liegt.
Übernachtung und Abendessen in Lido die Camaiore.

Tag 4: Pisa, Lucca, Parco dell Alto Appennino (ca. 225 km)
Nach dem gestrigen, doch sehr anstrengenden und anspruchsvollen „Pässe räubern“ steht heute etwas Kultur auf dem Programm. Nicht weit von unserem Hotel entfernt liegt die kleine Stadt Pisa. Ein Muss für alle Toskana Reisenden ist die Besichtigung des „schiefen Turms“ (das wohl weltweit bekannteste Monument Italiens) mit der angrenzenden Kathedrale Santa Maria.
Ein weiterer Höhepunkt der heutigen Tour ist der Besuch der Stadt Lucca, wohl eine der schönsten und prächtigsten Städte in der Toskana. Lucca ist eine echte Schönheit und verkörpert alle Vorstellungen von historischer und kultureller Pracht toskanischer Städte. Nach so viel Besichtigung und kulturellem Input soll aber heute auch das Motorradfahren nicht so kurz kommen. Über Montecatini Terme tauchen wir ein in den Regionalpark Parco dell Alto Appennino. Der heutige Abstecher in dieses Gebirge gibt uns einen Vorgeschmack auf das was uns die nächsten Tage noch erwarten wird. Man staunt nicht schlecht über die vielen Kurven und Pässe die sich hier aneinanderreihen. Nach einem kurzen Fotostopp an der Ponte della Maddalena (Teufelsbrücke) erreichen wir wieder unser Basishotel.
Übernachtung und Abendessen in Lido die Camaiore.

Tag 5: Apuanische Alpen und Marmorsteinbrüche bei Carrara (ca. 273 km)
Nachdem wir gestern einen ersten Eindruck vom Regionalpark Apuanische Alpen (Parco Alpi Apuane) bekommen haben steht diese Landschaft im Mittelpunkt unserer heutigen Rundtour. Gleich nach dem Start geht es extrem kurvig hoch in die weltberühmten Marmor–Steinbrüche von Carrara. Dieses tolle Fotomotiv ist ein kurzer Stopp wert. Kurve an Kurve, vorbei am Garfagnana Gebirge, führt uns der Weg weiter in nordwestliche Richtung in die Apuanischen Alpen. Ein unendlich scheinender Pässe Reigen fordert uns Fahrkönnen und Konzentration ab (Passo del Cerreto (1243 m), Passo di Pratizzano (1243 m), Passo Ferrarino und Passo del Lagastrello (1200 m). Unendlicher Fahrspaß ist garantiert und lässt uns die Anstrengung kaum spüren. Zurück im Basishotel gibt es bestimmt viele Diskussionen wie vielseitig und kontrastreich diese Toskana Reise doch ist…
Übernachtung und Abendessen in Lido die Camaiore.

Tag 6: Siena, San Gimignano und das Weinanbaugebiet Chianti (ca. 340 km)
Nachdem der gestrige Tag uns Einiges an Fahrkönnen und Kondition abverlangt hat, lassen wir es heute etwas ruhiger angehen. Die heutige Tagestour in das Herz der Toskana erinnert uns an alle Bilder, Reisebeschreibungen und Postkartenmotive die wir von der Toskana im Gedächtnis haben. Tiefgrüne Zypressenalleen zerteilen die sanft hügelige Landschaft und immer wieder entdecken wir kleine Dörfer und größere Städte die zum Verweilen einladen. Stellvertretend für die unzähligen bezaubernden Orte werden wir zuerst Siena, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt und auf dessen Piazza del Campo jährlich der bekannte „Palio“ stattfindet und anschließend der Hügelstadt San Gimignano, welche durch ihre mittelalterlichen Türme aus dem 13. Jhd. auch das „Manhattan der Toskana“ genannt wird, einen Besuch abstatten. Unsere heutige Fahrt wird uns auch durch das berühmte Chianti-Gebiet führen und wir genießen die kleinen Kurvensträßchen die sich durch das Grün der Weinberge schlängeln.
Übernachtung und Abendessen in Lido die Camaiore.

Tag 7: Das Garfagnana Gebirge (ca. 300 km)
Das Garfagnana Gebirge, eine italienische Gebirgsregion zwischen den Apuanischen Alpen und dem Apennin steht heute auf dem Programm. Von unserem Hotel fahren wir in nördlicher Richtung vorbei am Lago di Isola Santa nach Castelnuovo di Garfagnana. Hier ist ein idealer Ausgangspunkt für unseren Streifzug durch dieses Gebirgspanorama. Die Berge in der Region Garfagnana haben eine erstaunliche alpenähnliche Höhe, damit ist auch die Landschaft und das Klima nicht so Typisch für die Toskana. Das ist kein Nachteil für uns Motorradfahrer, denn kurvig und anspruchsvoll gestaltet sich unsere heutige Etappe, die unter anderem über die Pässe Passo delle Radici (1529 m) und Passo dell Abetone (1388 m) führt.
Übernachtung und Abendessen in Lido die Camaiore.

Tag 8: Entlang der Cinque Terre zum Lago Maggiore (ca. 440 km)
Unsere Streifzüge durch die Toskana sind leider zu Ende und wir verlassen unser Hotel in Richtung Lago Maggiore. Wenige Kilometer nach dem Start befinden wir uns in der Region Ligurien. Entlang der Küste und vorbei an den berühmten „Cinque Terre“ (5 Dörfer) tauchen wir ein in den Parco Naturale delle Capanne di Marcarolo. Durch diese Streckenwahl kommen wir noch in den Genuss schöner Bergstraßen und Passfahrten und umfahren auch das Einzugsgebiet von Genua. Entspannt durchqueren wir dann über Alessandria die Po-Ebene und erreichen am späten Nachmittag unser Zwischenhotel oberhalb des Lago Maggiore.
Übernachtung und Abendessen in Premeno.

9. Tag: Vom Lago Maggiore zurück nach Weil am Rhein (ca. 320 km)
Nach dem Frühstück werden wir schweren Herzens Italien verlassen und (bei gutem Wetter) nicht komplett die Autobahn mit dem Gotthardt-Tunnel fahren, sondern noch den ein oder anderen Pass in der Schweiz (Simplon, Furka) erkunden. Wir fahren zurück in unser Starthotel und lassen den Abend fröhlich mit tollen Erinnerungen ausklingen…
Übernachtung, Verabschiedung und Abendessen in Weil am Rhein.

10. Tag: Heimreise ins Ruhrgebiet (ca. 580 km) bzw. deine Heimatstadt
Leider heißt es heute Abschied nehmen. Nach dem Frühstück treten wir gemeinsam oder individuell die Heimreise an. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Toskana Berge, Meer & Chianti Wein

Die Toskana ist reich an prächtigen Kunststädten und malerischen kleinen Dörfern mit einem unermesslichen Kulturerbe. Ihre idyllischen Landschaften mit sanften Hügeln machen sie zu einem Erlebnis. Auch ihre einfache, authentische Küche und ihre Weine, die zu den besten der Welt gehören sind Gründe für einen Besuch in der Toskana. Unser Start- & Zielhotel liegt in Weil am Rhein, zu dem wir individuell oder nach Absprache in Gruppen gemeinsam anreisen. Durch Teile der Lombardei, Emilia-Romagna und Ligurien erreichen wir unser Basis-Hotel, nur 350m vom Strand der Italienischen Riviera entfernt. Von hier aus starten wir vier fahrintensive und kurvenreiche Tagestouren, auf denen auch die Kultur nicht zu kurz kommt (z.B. Pisa, Lucca, Siena). Sehenswürdigkeiten wie z.B. "der Schiefe Turm von Pisa" und die Ponte della Maddalena (Teufelsbrücke) stehen auf dem Programm. Auf dem Rückweg entlang der "Cinque Terre" geht es durch die Lombardei und Teile des Piermont zu unserem 2. Zwischenhotel hoch über dem Lago Maggiore. Durch die Schweiz geht es zurück nach Weil am Rhein in unser Start-Hotel, wo wir sicherlich einen tollen Abschlussabend haben werden…

10 Tage im Doppelzimmer (mit Halbpension)

1.350,-€ pro Person

 freie Plätze 

Nach dem Absenden Deiner Buchung erhältst Du an Deine eingetragene E-Mailadresse einen SicherheitscodeErst nach der Bestätigung dieses Codes ist die Buchung gültig. 
Soweit der Code nicht bestätigt wird, erfolgt kein Versand einer Buchungsbestätigung und die Buchung ist ungültig.

Routenkarte Pegasus Toskana 2022
Schwierigkeitsgrad: 4 (von 5)
Anspruchsvolle Tour! Kondition und absolut sichere Beherrschung des Motorrades sind unbedingt erforderlich! Für ungeübte Fahrer, Anfänger und Wiedereinsteiger nicht geeignet!

Leistungen:

  • Start-/Ziel-Hotel in Weil am Rhein – Möglichkeit für Auto/Anhänger zu parken (ggf. Gebühren)

  • 9 x Übernachtung in 3***Superior und 4**** Hotels 

  • 9 x erweitertes Frühstück bzw. Buffet in den Hotels

  • 9 x 3-Gang-Menü oder Abendbuffet in den Hotels

  • 8 x ausgearbeitete Tagestouren während der Reise mit mindestens (!) 2 Tourguides 

  • 8-10 Motorräder pro Tourguide

  • Routenpläne 

  • Reisesicherungsschein

  • Erinnerungs-T-Shirt

Reisepreise:

Fahrer im Doppelzimmer: 1.350,-€ / pro Person incl. HP
Sozia   im Doppelzimmer: 1.350,-€ / pro Person incl. HP

Einzelzimmerzuschlag = 260,-EUR 

Buchung eines 1/2 Doppelzimmers oder TWIN-Zimmers (Einzelbetten) möglich (siehe unsere AGB).

Besonderheiten & Gebühren:
  • Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

  • Impf-Status aller Mitfahrer: 2G (geimpft / genesen)

  • Bei dieser Tour haben wir einige Hotelwechsel (ohne Gepäcktransport).

  • Eine ausreichende (möglichst neue) Bereifung ist bei der Reise erforderlich! 

  • Anfallende Mautgebühren der italienischen Autobahnen oder Parkgebühren in den Städten sind vom jeweiligen Reiseteilnehmer selbst zu tragen.

  • Eine Autobahn-Vignette für die Schweiz wird auf dieser Tour benötigt. Kosten ca. 39,- EUR. Du bekommst sie im ADAC-Shop in Deiner Nähe oder hier im ADAC online-Shop!
     

Programm-, Hotel- und Routenänderung sind vorbehalten!

Park- und Stellplätze für PKW und Anhänger sind am Starthotel oder in der Nähe vorhanden. 

Tourprofil

 

Gesamtkilometer ab/bis Bottrop: ca. 3.900km.
Bei den Kilometerangaben handelt es sich um „circa Kilometer nach unserer Routenplanung“, eine Abweichung ist nicht ausgeschlossen.

Tagesetappen vor Ort: ca. 225 – 440 km (außer An- und Abreise-Etappen, hier teilweise mit Autobahn Abschnitten)

Straßenzustand: Größtenteils gut ausgebaute und asphaltierte kurvige Strecken. Im Apennin-Gebirge kann auch mal ein Teil des Asphaltes in nicht so gutem Zustand sein. Teilweise sehr enge und steile Straßen. Der Asphalt kann in dieser Gegend manchmal nach einem strengen Winter etwas uneben sein.

Fahrkönnen: Das Motorrad sollte auf kurvenreichen Strecken unbedingt (!) sicher beherrscht werden. Entsprechende Kondition muss bei dieser Tour auch unbedingt vorhanden sein. Für Anfänger und Wiedereinsteiger nicht geeignet! 

Klima: In den Küstenregionen ist das Klima der Toskana mediterran, mit heißen Sommern und vergleichsweise milden Wintertemperaturen. Zu unserer Reisezeit im Mai kann es am Meer sehr mild bis 20-25°C werden. In den Höhen des Apennin, in denen wir uns auch bewegen, schwanken die Temperaturen zwischen 10°C und 20°C.

​Besonderheiten: Die Toskana (italienisch Toscana, früher Etruria) ist eine Region in Mittel-Italien. Sie grenzt im Norden an Ligurien und die Emilia-Romagna, im Osten an die Marken und an Umbrien und im Süden an Latium. Die Toskana gilt als historische Landschaft, bedeutende Kulturlandschaft und Kernland der Renaissance.
Der Apennin (auch im Plural die Apenninen) ist ein rund 1500 km langer Gebirgszug​ der einen großen Teil Italiens und den Staat San Marino durchzieht, überwiegend in Nordwest-Südost-Richtung. Höchster Gipfel ist der Corno Grande (2.912m) in San Marino.

Einreisebestimmungen und Medizinische Informationen:

Zum derzeitigen Zeitpunkt können wir leider nur Gäste mitnehmen, die den Impf-Status "2G" (geimpft oder genesen) nachweisen können. Die unterschiedliche Corona-Vorschriften der einzelnen Länder, ggf. verbunden mit einer Quarantänepflicht zwingen uns leider zu dieser Regelung. Eine regelmäßige Testung vor Ort oder bei Rundreisen in mehrere Länder können wir leider nicht organisieren! Das würde den Reiseablauf behindern oder sogar komplett lahm legen...

Es gelten außerdem die der Staatsbürgerschaft der einzelnen Reiseteilnehmer entsprechenden Einreise- und Impfbestimmungen für das Ziel- und Transitland. Die für deutsche Staatsbürger geltenden Bestimmungen finden Sie auf den Seiten des Auswärtigen Amts.
https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

Hotels: Wir wohnen während der Reise ausschließlich in guten 3*** und 4****-Hotels nach Landeskategorie. Unser kleines Basishotel mit Aufzug, welches seit 30 Jahren von der Familie geführt wird, bietet eine ausgezeichnete Küche und liegt in ruhiger Lage ca. 350m vom Strand entfernt. Abstellmöglichkeiten für die Motorräder sind an allen Hotels vorhanden.

Programm-, Hotel- und Routenänderungen sind vorbehalten!

Fotos: teilweise mit © der Hotels oder wikipedia

14
TAGE

Unsere Hotels auf dieser Reise:

2 x Übernachtung im 3*** Hotel Axion Weil am Rhein – Start-/Zielhotel

1 x Übernachtung im 4****Hotel JUST - Lomazzo (Hinfahrt)

1 x Übernachtung im 3***Superior Hotel Vittoria - Premeno (Rückfahrt)

5 x Übernachtung im 3***Hotel Dei Tigli - Lido di Camaiore